Ein Produkt von

7 Sportarten, die Ihrer Blase helfen

Für viele sportliche Menschen ist die Diagnose Inkontinenz erst mal ein Schock. Die gute Nachricht: Wer Blasenschwäche hat, muss deswegen nicht auf Sport verzichten – sich aber vielleicht umstellen. Denn die folgenden 7 Sportarten machen Sie und auch Ihre Blase fit.

Den meisten Frauen oder Männern mit Blasenschwäche genügt bereits die Angst vor einem peinlichen Erlebnis, um ihren mehr oder minder geliebten Sport zu meiden. Dabei ist sanftes körperliches Training gerade bei leichten Formen der Inkontinenz ideal, um die Funktion des Beckenbodens nachhaltig zu stärken. Doch welche Sportarten sollte man dazu regelmässig treiben? Und welche besser nicht?

Das Wichtigste: ruckartige Bewegungen vermeiden

Das grösste Problem für Personen mit Blasenschwäche sind ruckartige Bewegungen, bei denen die Beckenbodenmuskulatur plötzlich nicht mehr schnell oder stark genug reagieren kann. Dementsprechend viele Sportarten gibt es, die sich für die Betroffenen trotz ihrer Liebe zum gewohnten Sport nicht mehr oder nur sehr eingeschränkt empfehlen. Dazu gehören mitunter:

  • Joggen
  • Tennis und Squash
  • Kampfsport
  • Volleyball, Handball und Basketball
  • Crossfit
  • Aerobic und Gymnastik
  • Turnen und Ballett

Aufs richtige Beckenbodentraining kommt es an

Die gute Nachricht: Mit jeder Sportart, die im Gegensatz dazu ihren Beckenboden sanft trainiert und so die Funktion seiner komplexen Muskulatur auf geeignete Weise fördert, unternehmen Sie zugleich aktiv etwas gegen ihre Blasenschwäche. Denn in vielen Fällen liegt die wichtigste Ursache dafür lediglich in einem geschwächten Beckenboden. Also warten Sie nicht lange, sondern probieren Sie stattdessen lieber einfach mal was Neues aus. Denn egal ob in der Gruppe, zu zweit oder allein: Geeignete Sportarten gibt es mehr als genug.

Empfehlenswerte Sportarten bei Blasenschwäche

Als komplexes Muskelgewebe zwischen Bauch und Unterbauch ist unser Beckenboden bei fast allen Sportarten aktiv beteiligt. Dabei gilt es jedoch, ihn nicht zu ruckartig zu belasten, sondern sanft als Teil des jeweiligen natürlichen Bewegungsablaufs oder auf entspannte Art mit den entsprechenden Übungen bewusst zu trainieren. Bei diesen 7 Sportarten können Sie kaum etwas falsch machen, sondern unabhängig von ihrem persönlichen Fitnesslevel nur alles richtig:

  • Radfahren
  • Wandern und Nordic Walking
  • Schwimmen
  • Rollerskating
  • Pilates
  • Callanetics
  • Yoga

Und sollten Sie gleich jetzt loslegen wollen, finden Sie gerade als Anfänger*In mit unseren ausgewählten Yoga-Übungen für eine entspannte Blase auch gleich eine Anleitung für den richtigen Start.

Womit Sie auch anfangen: MoliCare® ist dabei

Ganz egal, welcher Sport es künftig werden soll: Mit unseren individuell für Sie und Ihre Blasenschwäche entwickelten Produkten wie den MoliCare® Pants und MoliCare® Pads können Sie sich jederzeit auf den passenden Schutz verlassen. 

Welche unserer Produkte am besten zu Ihnen passen, erfahren Sie gleich hier in unserem Selbsttest.


Bleiben Sie auf dem Laufenden mit den MoliNews

Abonnieren Sie noch heute unsere monatlichen MoliNews mit hilfreichen Tipps für ein aktives und unbeschwertes Leben.

MoliNews abonnieren
Newsletter Anmeldung